Kein Asyl für Nazis – Rassist*innen ihre Grenzen zeigen!

Am Samstag, den 7.11.15 hat die NPD einen Infostand in Witten angemeldet.
Unter dem Motto „Gegen Asylmissbrauch und Islamisierung“ will die Nazipartei
ab 13.30 Uhr auf dem Rathausplatz rechte Hetze betreiben.
Ein Blick auf die letzten Veröffentlichungen diverser NPD-Mandatsträger zeigt,
dass diese Partei durch ihre Forderungen und ihr Vokabular, wie „Asylmissbrauch“,
„Asylflut“, „kulturfremde Scheinasylanten“… direkt an ihre Politik der 1990er Jahre anknüpft und so mit dazu beiträgt, dass rassistisches und xenophobes Gedankengut
seine Umsetzung in scheinbar legitimierten Pogromen findet.
Der deutsche Staat macht sich mitschuldig, wenn er nationalistischem, fremdenfeindlichen und kulturalistischen Pack die Bühne zur Verfügung stellt!
Vielleicht jedoch kommen ihm die Forderungen ganz gelegen, denn durch die Definition der Balkanstaaten zu sicheren Herkunftsländern werden alle Menschen die einfach nur bessere wirtschaftliche Verhältnisse sowie Zugang zu Bildung für sich und ihre Kinder erhoffen,
zu „Scheinasylanten“ degradiert.

Wir fordern: BLEIBERECHT FÜR ALLE ! REFUGEES WELCOME !

Am Samstag keine Plattform für die NPD !!!
Ab 13.00 Uhr werden WIR den Rathausplatz kultivieren !
Helft uns dabei! Kommt alle !